Home
SY Rasmus
Die Crew
ARC 2002
Logbuch
Kontakt
Gästebuch
neues Logbuch


Reiseberichte

24.11.2002







Guter Start fuer Rasmus um 13.15Uhr
Zunächst ruhiges Wetter mit leichtem Wind, gegen Abend frischt es auf 35 Knoten/West, See sehr bewegt, erste Seekrankheitsfaelle an Bord.Die erste Nacht ist unruhig, jeder rollt im Bett hin-und her,alle muessen sich einleben.1.Tag auf See: Wind nimmt ab, Crew noch sehr appetitlos, jeder hat noch mit sich selbst zu tun.2.Tag:Sonne scheint bei Tagesanbruch, inzwischen sind alle wohlauf, das 1. gemeinsame Mittagessen inzwischen schmeckt es allen. Es gab den 1.vom Crewmitglied gefangenen Thunfisch. Zum Sattwerden fuer alle reichte er noch nicht.Wir haben die Unterwassergenua im Betrieb,kaum Wind,aber Wolken
26.11.2002


Mannschaft wohlauf, gestern Fisch,heute mittag frisch gefangener Dolphin, das Mittagessen fuer morgen ging auch schon an die Angel, ebenfalls ein Dolphin,Gewicht 2,5 kg. Wetteraussichten mehr Wind 25 kn, leider auch mehr Schwell.       
01.12.2002




Wir haben den 20. Breitengrad erreicht und 750 NM liegen hinter uns. Gleich gehen wir auf 260 Grad Kurs direkt St.Lucia. Wir haben rd. 25 ktn Wind, wir laufen 7,5 ktn nur mit Genua. Wetter ist maessig, schlechte Sicht, ab und zu Sonne, Wir werden fuerchterlich hin-und hergeschaukelt, sonst Crew wohlauf, mit Rasmus ist alles o.k. Kielradioverbind. konnte zur Uebertr.noch nicht hergestellt werden.
04.12.2002












Es ist ziemlich ruhig, eigentlich zu wenig Wind  - rd 14 kts, ganz ruhige See. 
Gestern gab es einen kleinen Wassereinbruch: die See war ruhig, auf einmal  neigte sich Rasmus, und schwupp kam eine volle Welle durch das Fenster.,und dann schwappte das Wasser bis zum Kleiderschrank. Der Berichterstatter war geduscht bis auf die Haut einschl. Haare - immerhin mit 25 Grad warmen Wasser. Geangelt wird derzeit nicht. Morgens wird das Deck nach fliegenden Fischen abgelaufen, gesammelt und spaeter von Rolf und Peter in der Pfanne gebraten. Ein fliegender Fisch flog Rolf gegen die Wange, er erschrak, danach
landete er im Salon auf dem Teppich.
Heute morgen dann erneut nasse Fuesse: es kam zunaechst kein Wasser aus dem Hahn.
Wie sich dann aber herausstellte, war vom Filter ein Schlauch abgegangen und
600 l Wasser sind im Maschinenraum gelandet - also auspumpen war angesagt.
Gestern Nachmittag hatten wir bei 1490 NM Bergfest. Wir denken vorauss. kommenden Donnerstag in ST. Lucia zu sein...also noch eine gute Woche.
07.12.2002






Gestern sind wir fast immer ueber 9kn gesegelt mit Gross-und Genua, toller Segeltag, Die Nacht war grausam, man wurde von einer Bettseite auf die andere geworfen, war der Schwell doch recht hoch. Nun geht es so langsam wieder. Heute mittag haben wir die 1000 sm Grenze durchbrochen, somit beginnen wir morgen das letzte Drittel und mal toi toi toi, kommenden Donnerstag ist Ankunftstag. Was eine Freude. Ansonsten hat sich hier ein ziemlich normales Leben eingestellt, die Stimmung ist ganz gut. Gestern wurde wieder ein Dolphin gefangen und spaeter verspeist, ansonsten war gestern Waschtag auf Rasmus.
08.12.2002

Noch 692 sm bis zum Ziel, ich kann es kaum erwarten ! Wetter ist gut,  heute nacht war sehr hoher Schwell.
12.12.2002



















St. Lucia !



















Die Crew feiert !
Top